Druck

Vorsitzwechsel in der IKSE

Nach dreijähriger deutscher Präsidentschaft übernahm am 1. Januar 2017 die Tschechische Republik den Vorsitz in der Internationalen Kommission zum Schutz der Elbe (IKSE).

Neuer Präsident der IKSE wurde Herr RNDr. Petr Kubala, Generaldirektor des Staatlichen Wasserwirtschaftsbetriebs für die Moldau (Povodí Vltavy, s. p.).

Die offizielle Vorsitzübergabe fand am 27. Januar 2017 in Magdeburg statt. An ihr nahmen der scheidende und der neue Präsident, die Delegationsleiter und ihre Stellvertreter, die Vorsitzenden der Arbeitsgruppen sowie Mitarbeiter des Sekretariats der IKSE teil.

Anlässlich des turnusmäßigen Wechsels des Vorsitzes in der Kommission bereitete das Sekretariat der IKSE einen chronologischen Überblick über die wichtigsten Ergebnisse der Tätigkeit der IKSE in den vergangenen drei Jahren vor.